ascent AG

Viele Bürger haben „keine Ahnung“ von Zinseszins, Aktienindex und Co. – ascent AG bekennt sich weiterhin zum Engagement für Finanzwissen-Vermittlung

Finanzthemen zählen nicht unbedingt zu den Stärken der Deutschen, das hat Studie um Studie bereits bewiesen. Zuletzt hat eine Yougov-Erhebung das Finanzwissen in Deutschland im Stil von PISA-Tests abgefragt. Die Ergebnisse stärken erneut die Einschätzung von Experten und Branchenakteuren wie der ascent AG, die sich seit Jahren angesichts der Wissenslücken für eine bessere Finanzbildung in unserem Land stark machen.

ascent AG: Fehlendes Wissen beeinträchtigt Anlageentscheidungen

Das Ergebnis der repräsentativen Befragung von rund 2.000 Personen im Alter von mindestens 18 Jahren macht eine grundlegende Problematik deutlich: Rund ein Viertel der Deutschen kann mit elementaren Finanzzusammenhängen nichts anfangen. Auf die Aufforderung, gängige Finanzbegriffe zu erklären, musste mehr als ein Drittel bereits bei Bezeichnungen wie Rendite, Dividende oder Garantiezins passen. Komplexere Finanztermini wie Diversifikation oder ETF erschlossen sich sogar mehr als 80 Prozent der Befragten nicht.

Wie die ascent AG hervorhebt, sind derartige Wissenslücken insbesondere angesichts der zunehmenden Notwendigkeit einer individuellen Vorsorge fürs Alter durchaus besorgniserregend. Dass diese Sorge berechtigt ist, zeigt sich unter anderem in der Einschätzung der Umfrageteilnehmer im Hinblick auf die aktuelle Zinslandschaft: 37 Prozent der Befragten waren davon überzeugt, in der heutigen Zeit vorrangig mit klassischen Geldanlageprodukten Zinserträge erzielen zu können, 38 Prozent glaubten, dass sie nirgendwo Zinsen für ihr Geld bekommen. 60 Prozent war zudem der Zinseszinseffekt bei der Geldanlage nicht bekannt. Aus Sicht der ascent AG stellen derartige Wissenslücken einen signifikanten Hemmschuh für deutsche Sparer dar, da mangelnde finanzielle Kenntnisse sie davon abhalten, informierte und zielführende Anlageentscheidungen zu treffen.

Vermittlung von Finanzkompetenz durch die Coaches der ascent AG

Viele erhoffen sich angesichts der mangelhaften Finanzbildung Abhilfe von den Schulen – und in der Tat steht in einigen Bundesländern das Schulfach „Wirtschaft“ bereits auf dem Lehrplan. Doch vielerorts fehlt es in den Schulen noch an ausgebildeten Lehrern, die ökonomischen Lerninhalte müssen von fachfremden Lehrkräften vermittelt werden. Dieser fehlenden Aufklärung in Sachen Finanzen in Deutschland im Allgemeinen und den Defiziten an deutschen Schulen im Besonderen sucht die ascent AG seit geraumer Zeit mit ihrem Engagement für die Steigerung der Finanzkompetenz entgegenzuwirken. Mit diesem Ziel werden von dem Karlsruher Finanzdienstleister Schul-Wirtschafts-Coaches eingesetzt, die im Rahmen von mehreren Bildungspartnerschaften an den beteiligten Schulen Wissen zu ökonomischen Zusammenhängen an die junge Generation vermitteln.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.