ascent AG

ascent AG bedauert Zurückhaltung:
Noch immer zu viel Kapital auf Sparbüchern

Deutsche Sparer verhalten sich in Sachen Geldanlage weiterhin äußerst konservativ. Aktuelle Zahlen der Bundesbank belegen, dass Bargeld und Einlagen bei Banken mit gut 2.128 Milliarden Euro einen Großteil des Geldvermögens ausmachen. Die ascent AG blickt kritisch auf diesen Trend, denn klassische Sparmodelle sind, nach gegenwärtigen Maßstäben, für den Vermögensaufbau denkbar ungeeignet.

Als Ursache des Beharrens auf zinsgebundenen Sparanlagen vermuten die Karlsruher Fondsexperten eine in Deutschland besonders verbreitete Unkenntnis der Mechanismen des Finanzmarktes. Daraus resultierend fehlt deutschen Kapitalanlegern das Rüstzeug, um ihr Geld, abseits des Sparbuchs, zeitgemäß und gewinnbringend anzulegen. Die ascent AG möchte potenziellen Anlegern das hierfür nötige Finanzwissen vermitteln. Dies wird über bundesweite Expertenvorträge sowie über zielgerichtete Beratungsleistungen für Fonds erreicht.

ascent AG: Wer per Sparbuch
spart, verliert jeden Monat Geld

Wer sein Erspartes in Zeiten, in denen es quasi keine Zinsen gibt, auf einem Sparbuch oder Tagesgeldkonto belässt, verliert aufgrund von Kontoführungsgebühren und Inflation de facto jeden Monat Geld. Auch Bausparverträge und Lebensversicherungen haben aufgrund der niedrigen Zinsen an Attraktivität verloren. Dennoch gab es 2015 noch knapp 30 Millionen Bausparverträge in Deutschland. 2,7 Millionen Verträge wurden neu abgeschlossen – auch wenn sich das für ihre Besitzer kaum rentieren dürfte.

Nur ein Zehntel des Geldvermögens der Deutschen ist bislang in Aktien angelegt

Auf Sicherheit bedachte Anleger investieren gerne in Sachwerte wie Gold oder Immobilien. Etwa 8.672 Tonnen Gold in Form von Barren, Münzen und Schmuck befinden sich in Deutschland im Privatbesitz. Das entspricht einem Wert von 375 Milliarden Euro (Stand: August 2016). Auch den Erwerb einer Immobilie, sei es als Geldanlage oder um sie selbst zu bewohnen, empfinden die Deutschen als gute Investition. Ganz anders, der Aktienmarkt.

Aktien machen, laut aktuellen Zahlen der Deutschen Bundesbank, nur ein Zehntel des gesamten Geldvermögens der Deutschen aus. Dabei sind sich Experten einig, dass Aktien in Zeiten dauerhaft niedriger Zinsen ein integraler Bestandteil des Anlagemix sein sollten.

Mit der ascent AG die richtige Anlagestrategie finden

Die ascent AG arbeitet seit mehr als 25 Jahren erfolgreich daran, Sparer hinsichtlich geeigneter Kapitalanlagen zu beraten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Investitionen in Fonds. Als erfahrene Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler verfügen wir über umfassende Kenntnisse des Finanzmarktes und können unseren Kunden dementsprechend stichhaltige Empfehlungen für die Zusammenstellung ihres Fondsportfolios geben. Dies erfolgt auf Basis von persönlichen Beratungsgesprächen, welche die ascent AG seit Jahren erfolgreich zur Ermittlung des Bedarfsprofils des Kunden einsetzt. Darin abgefragt werden unter anderem die persönliche Lebenssituation sowie die Ansprüche und Bedürfnisse des Kunden hinsichtlich einer geeigneten Anlagestrategie. Gerne geben wir unsere Erfahrungen weiter und gehen mit Ihnen alle Optionen durch.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.